a+s@mailingtage

Comeback von Erfolg gekrönt - vielen Dank für Ihren Besuch!

Das Comeback der mailingtage in neuem Format war ein großer Erfolg. Wer vor Ort war, hat eine positive, offene und quirlige Kongress-Messe mit Charme erlebt, auf der sich 550 Entscheider und Anbieter für zeitgemäßes Dialogmarketing trafen. Hier zeigte sich, dass Print-Kanäle weiterhin im Trend liegen und sich perfekt mit der Online-Welt verbinden.

Zudem gab das Bühnenprogramm mit branchenübergreifenden Themen tiefe Einblicke in die zukünftigen Herausforderungen des personalisierten Performance-Marketing mit crossmedialer Kundenkommunikation.
Der Ausklang der Messe erfolgte durch ein lockeres Abendprogramm mit leckerem BBQ, welches ebenfalls zu entspanntem Networking in schöner Atmosphäre einlud.

An alle Besucher ein herzliches Dankeschön für die tollen Gespräche an unserem Stand!

EU-DSGVO

Neues a+s Informationsblatt zur Adressvermietung

„Darf ich das eigentlich alles…?“ – die Fragen zur DSGVO reißen bis heute nicht ab! Um Sie weiterhin fundiert bei Ihrer täglichen Umsetzung zu unterstützen, haben wir die am häufigsten gestellten Fragen mit konkreten Antworten unseres Datenschutz-Experten Daniel Mundt in einem Informationsblatt zum Downloaden für Sie zusammengestellt.

Treffen wir uns?

Die neue DMEXCO 12. & 13. 09. in Köln

Die Erwartungen an die Leitveranstaltung der Digitalen Wirtschaft sind groß. In den vergangenen Monaten hat sich vieles getan: personell, strategisch, optisch, inhaltlich. Mit dem Motto Take C.A.R.E. greift die Conference die laufende Debatte zur Digitalisierung auf.
Die a+s ist mit einem Messeteam vor Ort und freut sich auf den persönlichen Dialog mit Ihnen. Am besten gleich einen Termin reservieren unter +49 7156 425 84 13.

Die Erwartungen an die Leitveranstaltung der Digitalen Wirtschaft sind groß. In den vergangenen Monaten hat sich vieles getan: personell, strategisch, optisch, inhaltlich. Mit dem Motto Take C.A.R.E. greift die Conference die laufende Debatte zur Digitalisierung auf.
Die a+s ist mit einem Messeteam vor Ort und freut sich auf den persönlichen Dialog mit Ihnen. Am besten gleich einen Termin reservieren.

Studie Bazaarvoice

Deutsche vertrauen Kundenbewertungen dreimal mehr als Influencern

Knapp zwei Drittel (71 Prozent) der deutschen Konsumenten ziehen die Produkt- oder Markenbewertung eines anderen Kunden der Empfehlung durch einen Journalisten oder bekannten Influencer vor – und das, obwohl jeder Zweite von ihnen angibt, insgesamt mehr Zeit mit dem Konsum von Influencer-Content zu verbringen als im Vorjahr (51 Prozent).

Knapp zwei Drittel (71 Prozent) der deutschen Konsumenten ziehen die Produkt- oder Markenbewertung eines anderen Kunden der Empfehlung durch einen Journalisten oder bekannten Influencer vor – und das, obwohl jeder Zweite von ihnen angibt, insgesamt mehr Zeit mit dem Konsum von Influencer-Content zu verbringen als im Vorjahr (51 Prozent).
Bazaarvoice hat dazu in einer Studie Aussagen von über 4.000 Konsumenten in Europa, davon 1.000 aus Deutschland, ausgewertet. 92 Prozent der befragten Konsumenten interagieren regelmäßig mit ihren bevorzugten Influencern. Dennoch sind 80 Prozent bereit, ihre Kaufentscheidung zu treffen, ohne dafür vorher einschlägige Beiträge von Kunden, Influencern oder Journalisten zu Rate gezogen zu haben. Eine wesentliche Rolle spielt hier der Faktor Vertrauen. Die Inhalte auf den großen Social-Media-Plattformen haben in der Wahrnehmung ihrer Adressaten deutlich an Authentizität verloren. So halten nur acht Prozent der internetaffinen Millenials Facebook für eine authentische Plattform, bei Snapchat sind es sogar nur sieben und bei Twitter sechs Prozent. Als authentischste Plattform gilt insgesamt YouTube (30 Prozent).

DSGVO-konforme Datennutzung

Wie Sie Adressdienste weiter nutzen können

Nach endgültigem Inkrafttreten der DSGVO herrscht Verunsicherung darüber, was im Adresshandel und der -veredelung noch rechtskonform erlaubt und machbar ist. Ein ONEtoONE-Beitrag zeigt auf, welche Anpassungen bei Datenhaltung und Kommunikation wichtig sind und worauf Sie bei Adresskauf und -veredelung achten sollten.

Nach endgültigem Inkrafttreten der DSGVO herrscht Verunsicherung darüber, was im Adresshandel und der -veredelung noch rechtskonform erlaubt und machbar ist. Ein ONEtoONE-Beitrag zeigt auf, welche Anpassungen bei Datenhaltung und Kommunikation wichtig sind und worauf Sie bei Adresskauf und -veredelung achten sollten.

Mobiles Marketing

Welche Kennzahlen wirklich etwas über den Erfolg einer Kampagne aussagen

Die Erfolgsmessung von Digital- und besonders von Mobile-Kampagnen stellt viele Verantwortliche in Media- und Marketingabteilungen noch immer vor große Herausforderungen. Oft werden beispielsweise Klickraten, Viewtimes oder Interaktionen betrachtet. Aus diesen weichen Kennzahlen lässt sich jedoch nicht ableiten, ob handfeste Geschäftsziele erreicht wurden.

Die Erfolgsmessung von Digital- und besonders von Mobile-Kampagnen stellt viele Verantwortliche in Media- und Marketingabteilungen noch immer vor große Herausforderungen. Oft werden beispielsweise Klickraten, Viewtimes oder Interaktionen betrachtet. Aus diesen weichen Kennzahlen lässt sich jedoch nicht ableiten, ob handfeste Geschäftsziele erreicht wurden. In seinem Gastbeitrag für HORIZONT Online stellt Müller-Klockmann verschiedene Metriken vor, mithilfe derer sich der Kampagnenerfolg realistisch bewerten lässt.

Das Comeback des Jahres - a+s@mailingtage

6. 9. 2018 in Frankfurt am Main, Westhafen PIER 1

Für alle, die Crossmedia leben und Print lieben!
Neues Konzept. Neuer Termin. Neuer Ort.
Die neuen mailingtage 2018 verbinden die Wertigkeit und Nachhaltigkeit der Offline-Welt mit der Dynamik der Online-Welt. Branchenübergreifend – mit einzigartigen Schwerpunkten auf impulsive, haptische Erlebnisse und zukunftsorientierte printaffine Ideen.

Für alle, die Crossmedia leben und Print lieben!
Neues Konzept. Neuer Termin. Neuer Ort.
Die neuen mailingtage 2018 verbinden die Wertigkeit und Nachhaltigkeit der Offline-Welt mit der Dynamik der Online-Welt. Branchenübergreifend – mit einzigartigen Schwerpunkten auf impulsive, haptische Erlebnisse und zukunftsorientierte printaffine Ideen.
„Die mailingtage kehren zurück zu ihren Wurzeln und entwickeln dabei eine vollkommen neue Dimension. Die persönliche Kongressmesse bringt wieder echte Entscheider und Anbieter für Dialogmarketing und Crossmedia zusammen. Mit ihren Inhalten, unter anderem aus dem Bühnenprogramm, gibt sie tiefe Einblicke in die bevorstehenden Herausforderungen der differenzierten und kanalübergreifenden Kundenkommunikation“, sagt Veranstalterin Ariane Rieger.
Der Eintritt ist für Fachbesucher gegen Vorab-Registrierung frei. Alle wichtigen Informationen finden Sie unter www.mailingtage.de. Interessierte Aussteller wenden sich an info@mailingtage.de.

Cambridge Analytica

Das blieb vom Datenskandal bei Facebook

Rund 100 Tage ist es nun her, dass der Skandal um eine Psycho-Quiz-App namens “This is your digital Life” weltweit für Empörung sorgte. Über diese App hatte die Beratungsfirma Cambridge Analy­tica auf Facebook die Daten von Millionen von Usern abgesaugt und für dubiose Zwecke verwendet.
Als das bekannt wurde, schmierte der Börsenkurs von Facebook ab, User und

Rund 100 Tage ist es nun her, dass der Skandal um eine Psycho-Quiz-App namens “This is your digital Life” weltweit für Empörung sorgte. Über diese App hatte die Beratungsfirma Cambridge Analy­tica auf Facebook die Daten von Millionen von Usern abgesaugt und für dubiose Zwecke verwendet.
Als das bekannt wurde, schmierte der Börsenkurs von Facebook ab, User und Werbekunden übten lautstark Kritik. Der Hashtag #deletefacebook machte die Runde. Unternehmen wie Tesla, Sonos, Mozilla, die Commerzbank, Dr. Oetker und andere verkündeten, sich von Facebook zu verabschieden oder ihre Werbeausgaben erst einmal einzufrieren.
Inzwischen aber scheint sich die Lage beruhigt zu haben.

Digitaler Datenschutz

Wer ist verantwortlich für Facebook-Fanpages?

Nicht nur Einzelpersonen sind bei Facebook angemeldet. Auch Unternehmen haben die Plattform für sich entdeckt. Der EuGH muss klären, inwieweit Betreiber sich um den Datenschutz ihrer Nutzer kümmern müssen.

Claudia Kornmeier, ARD-Rechtsredaktion.

Kompetenz-Center Zielgruppenmarketing

a+s erhält erneut das Qualitätssiegel Listbroking für vorbildliche Quälität und Leistungen

Auszüge aus dem Inhalt der Prüfung:

  • Mitarbeiterschulungen, u.a. zu den relevanten Gesetzen
  • Einhaltung des gesetzlich vorgeschriebenen Datenschutzes und
    der selbst auferlegten Datenschutzvorgaben
  • Beachtung der Hinweispflichten

Auszüge aus dem Inhalt der Prüfung:

  • Mitarbeiterschulungen, u.a. zu den relevanten Gesetzen
  • Einhaltung des gesetzlich vorgeschriebenen Datenschutzes und
    der selbst auferlegten Datenschutzvorgaben
  • Beachtung der Hinweispflichten (BDSG, DS-GVO, Robinsonliste, Werbe –
    wider sprüche, etc.) gegenüber Adresseigentümern und Kunden

a+s@DIALOG SUMMIT

Automatisierte Neukundengewinnung mit E-Mail

Daniel Mundt zeigte bei der Automation Challenge neue Ansätze für automatisierte Neukundengewinnung im E-Mail-Marketing mit a+s PerformanceHub.

App-Entwicklung

Apple schützt Nutzer vor Datensammlern und Kryptominern

Apple hat bei seinen App-Store-Richtlinien die Schraube angezogen – ohne dies an der Entwicklerkonferenz WWDC Anfang Juni groß anzukünden. Sie gelten für iOS, watchOS, tvOS und macOS. Eine Änderung betrifft die Verwendung von Informationen über abgespeicherte Kontakte von iPhone-Besitzern, wie Bloomberg in einem Bericht schreibt.

Apple hat bei seinen App-Store-Richtlinien die Schraube angezogen – ohne dies an der Entwicklerkonferenz WWDC Anfang Juni groß anzukünden. Sie gelten für iOS, watchOS, tvOS und macOS. Eine Änderung betrifft die Verwendung von Informationen über abgespeicherte Kontakte von iPhone-Besitzern, wie Bloomberg in einem Bericht schreibt. Damit bekämpft Apple ein Schlupfloch, das App-Entwicklern ermöglichte, Kontaktdaten ohne Zustimmung betroffener Personen zu sammeln und weiterzugeben. Denn bislang fragten die App-Hersteller bei der Installation eines Apps lediglich den Besitzer des Geräts um Zugriff auf die abgespeicherten Telefonkontakte. Mit der Zustimmung können diese Daten danach verkauft oder weitergegeben werden. Von den Personen, die in den Adressbüchern hinterlegt sind, fehlt hingegen jegliche Erlaubnis.

Neupositionierung

DDV positioniert sich als Verband der 'Data Driven Economy'

Zum 70. Geburtstag schenkt sich der Deutsche Dialogmarketing Verband (DDV) eine Verjüngungskur: Er positioniert sich künftig als Verband der ‘Data driven Economy’. Der Deutsche Dialogmarketing Verband (DDV) hat seine Vision und Mission mit dem Ziel überarbeitet, den Verband sowie seine Ziele und Aufgaben in das “aktuelle zukunftsbestimmende Umfeld der Data Driven Economy” zu stellen. “Der DDV repräsentiert Unternehmen, die Daten generieren oder diese für den professionellen datenbasierten Dialog nutzen

Zum 70. Geburtstag schenkt sich der Deutsche Dialogmarketing Verband (DDV) eine Verjüngungskur: Er positioniert sich künftig als Verband der ‘Data driven Economy’. Der Deutsche Dialogmarketing Verband (DDV) hat seine Vision und Mission mit dem Ziel überarbeitet, den Verband sowie seine Ziele und Aufgaben in das “aktuelle zukunftsbestimmende Umfeld der Data Driven Economy” zu stellen. “Der DDV repräsentiert Unternehmen, die Daten generieren oder diese für den professionellen datenbasierten Dialog nutzen, wobei stets der Konsument im Mittelpunkt der Ansprache steht”, begründet DDV-Präsident Martin Nitsche die Neuausrichtung. Man wolle sich mit den “richtigen Inhalten in einem veränderten Marktumfeld” in Stellung bringen. Er betont dabei, dass die neue Positionierung des DDV unter maßgeblicher Einbindung aller Mitglieder geschehen sei. Das Themenspektrum wird sich in den kommenden Jahren gemäß den Marktherausforderungen weiterentwickeln, aber nicht grundsätzlich verändern.

Marketplace Ads

Facebook bringt Anzeigen für seinen Marktplatz

Mit neuen Werbemöglichkeiten in seinem Netzwerk dürfte Facebook vor allem Online-Händler erfreuen: Die Marketplace Ads erscheinen im Kleinanzeigenmarkt von Facebook. In den USA wurde der Facebook Marketplace im Oktober 2016 eröffnet. Spekulationen über Werbung im Kleinanzeigenportal gab es schon im Sommer 2017, doch jetzt scheint es wirklich so weit zu sein: Facebook will Anzeigen dort einblenden, wo auch eingekauft wird.

Mit neuen Werbemöglichkeiten in seinem Netzwerk dürfte Facebook vor allem Online-Händler erfreuen: Die Marketplace Ads erscheinen im Kleinanzeigenmarkt von Facebook. In den USA wurde der Facebook Marketplace im Oktober 2016 eröffnet. Spekulationen über Werbung im Kleinanzeigenportal gab es schon im Sommer 2017, doch jetzt scheint es wirklich so weit zu sein: Facebook will Anzeigen dort einblenden, wo auch eingekauft wird. Mehr erfahren…

Kundenkommunikation

Studie: Deutsche bevorzugen traditionelle Dialogmedien

Digitale Dialogmedien (mit Ausnahme der E-Mail) werden von den Bundesbürgern nur selten als bevorzugte Kommunikationskanäle mit Unternehmen genannt. Das hat die exklusive Dialogmarketingstudie ergeben, die Marktforscher Splendid-Research für ONEtoONE durchgeführt hat.
Besonders unbeliebt sind der SMS-Dialog und der Chat mit einem Chatbot.

Digitale Dialogmedien (mit Ausnahme der E-Mail) werden von den Bundesbürgern nur selten als bevorzugte Kommunikationskanäle mit Unternehmen genannt. Das hat die exklusive Dialogmarketingstudie ergeben, die Marktforscher Splendid-Research für ONEtoONE durchgeführt hat.
Besonders unbeliebt sind der SMS-Dialog und der Chat mit einem Chatbot. Aber auch CTI – das Telefonat mit einem Computer, der Dialog über Whatsapp und Social Media werden jeweils nur von zwei Prozent der Bundesbürger als bevorzugter Dialogkanal genannt.